Kulturgeschichte – warum heißt das „Geschäft“ Geschäft?

Warum heißt das „Geschäft“ Geschäft?

Als Kind dachte ich immer, weil man bei der Darmentleerung drücken muss und das anstrengend sein könnte.

Tatsächlich soll der Grund ein ganz anderer sein – angeblich kommt das aus dem Türkischen.

In der Türkei (Osmanisches Reich) im Mittelalter war das kein privates, intimes Geschehen. Die Aborte waren auf der Straße, und die Leute besprachen da während sie das erledigten, ihren Handel, ihre Geschäfte. Offenbar wurde die Defäkation nicht als sexuelle oder intime Handlung gesehen.

Ob das wohl stimmt?

Meines Wissens gab es auch keine Geschlechtertrennung, obwohl der Islam im Zusammenhang mit der Sexualität sonst streng ist.

Was wiederum beweist, dass man das im Mittelalter nicht als intime oder sexuelle Angelegenheit gesehen hat.

Man saß sich da gegenüber.

In der modernen Zeit sind die öffentlichen Toiletten bekanntermaßen nach Geschlecht getrennt. Wohl um Belästigungen des einen Geschlechts durch das andere zu vermeiden.

Das hat dann ganz besondere Auswirkungen auf Inter* und Trans* Personen.

Die wissen oft nicht, wo sie hinein gehen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.