12-Schritte Programm auch bei Autismus?

Der Gedanke ist merkwürdig.

Sehr merkwürdig.

Weil der Autismus keine Sucht ist.

Dem Autismus fehlt die Eigenschaft, progressiv zu sein, also – wie beispielsweise die Abhängigkeit vom Alkohol – immer mehr fortzuschreiten.

Die sonstigen 3 Merkmale, die den Ersten Schritt begründen, sind aber gegeben.

Warum?

„Wir haben zugegeben, dass wir dem … gegenüber machtlos waren …“

Der Autist ist seinem schlechten sozialen Funktionieren gegenüber machtlos.

Vielfach kann er nicht gut kommunizieren, Gefühle sind innerlich da – so haben mir viele gesagt – aber kommen nicht richtig heraus.

Ferner kommt – kenne ich von mir selber – häufig die autistische Wahrnehmungsstörung hinzu.

Man sieht vor Bäumen den Wald nicht.

Dinge, die da sind, und die man sehen soll, sieht und hört man nicht.

Man nimmt sie falsch oder gar nicht wahr.

Wenn man arbeiten will, sind diese Erscheinungen selbstverständlich fatal.

„und unser Leben nicht mehr meistern konnten.“

Im Grunde ist es eher so, dass wir Autisten – oder die meisten von uns – unser Leben noch nie meistern konnten.

Was auch bei manchen Suchtkranken gilt, wenn man genauer hinschaut.

Charakterfehler

Das ist – wie ich es einschätze – das dritte Merkmal.

Wie die Sucht beruht auch der Autismus auf Charakterfehlern.

Und in dieser Anschauung, die ich in den letzten Monaten entwickelt habe, unterscheide ich mich sehr von dem was die anderen Selbsthilfegruppen sagen, aber auch was die Schulmedizin sagt.

Aber dieses öffnet eine Möglichkeit, die innerhalb der Schulmedizin und der anderen Selbsthilfegruppen nicht vorhanden ist.

Gegen den Autismus und die Charakterfehler, auf denen er beruht, gibt es spirituelle Hilfe.

Insofern erteile ich eine Absage gegen alle Arten des „Autism Pride“ und ähnlichem. Weil – wie die Sucht – der Autismus durch die Gruppe, die Gemeinschaft, und die damit einhergehende spirituelle Hilfe zum Stillstand – oder besser gesagt, in eine positive Veränderung hinein – gebracht werden kann. Man ist dann immer noch anders die anderen.

Aber die Fähigkeit zur liebevollen Zuwendung, zur sozialen Interaktion kann dank der spirituellen Hilfe mehr wachsen, als es allfällig möglich erscheint.

Somit ist das 12-Schritte-Programm auf Autismus anwendbar.

Und es ist sinnvoll, entsprechende Gruppen zu gründen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.