ÖPNV – ein Dinosaurier??

77% Subvention!

Angeblich ist in Deutschland der Öffentliche Personennahverkehr mit mehr als 75% subventioniert.

Dabei funktioniert er – vor allem im Ländlichen Raum – nicht besonders gut: Busse fahren selten, Anschlüsse sind unzuverlässig uvm.

Nur ein Viertel der Einnahmen durch Verkauf von Fahrkarten??

Kann das sein?

Gedankenexperiment

Man mache einmal ein Gedankenexperiment im Sinne der Utopie der Privatrechts-Gesellschaft.

Die Privatrechts-Gesellschaft ist sozusagen die Gegen-Utopie zum Sozialismus / Kommunismus.

Man stelle plötzlich und auf Dauer die Subvention ein.

Schlagartig sind alle Fahrkarten viermal so teuer.

Niemand mehr will das bezahlen.

Das ganze System sofort pleite.

Gedankenexperiment: was passiert dann?

Was würden die Marktkräfte bewirken?

Vermutlich ein Linientaxi-System, wie es in weiten Teilen der so genannten „Dritten Welt“ üblich ist, jedoch verbessert durch die Möglichkeiten, die sich aus Smartphone und Internet ergeben.

Wie ich glaube, würden lediglich Riesenstädte wie London und Berlin zusammenbrechen.