Archiv für den Monat: Dezember 2018

Zum zweiten: Krieg mittels Migration?

Gewisse Befehle kommen

– wie ich glaube – von ganz oben.

Wie von mir schon vermutet in:

http://freiheitvorsicherheit.net/2018/12/25/krieg-mittels-migration

Und kommen über inoffizielle – das heißt mehr oder weniger korrupte – Kanäle.

Warum ich das glaube:

Normalerweise, wenn die Demokratie funktioniert, und beispielsweise die Verbrechen von seiten arabischstämmiger Menschen immer mehr werden, passiert folgendes:

die Strafverfolgungsorgane walten so gut es geht ihres Amtes, und die Vierte Gewalt – so nenne ich die Presse inklusive ihrer Internetausgaben und inklusive Funk und Fernsehen – berichtet regelmäßig und nennt dabei auch die Herkunft der Täter.

Und jetzt wählen die Leute eine Partei in die Regierung, die die Grenzen schließt.

So geht das – wie ich glaube, unter normalen Umständen.

Hyperfocus war: mein Gehirn sabotiert …

Hyperfocus war: mein Gehirn sabotiert mich, so gut es kann

http://freiheitvorsicherheit.net/2018/11/24/mein-gehirn-sabotiert-mich-so-gut-es-kann

Erst auf meine alten Tage, vor ein paar Tagen habe ich das hier gelesen:

https://www.patreon.com/posts/adhs-und-23545215

und:

http://www.adhspedia.de/wiki/Hyperfokus

Es heißt: 1. die betroffene Person springt hin und her zwischen extrem gestörter Aufmerksamkeit und Konzentration und dem Hyperfocus, einem extrem auf eine Sache konzentrierten Zustand, in welchem er praktisch nicht mehr ansprechbar ist; Aufmerksamkeit weitgehend auf eines gerichtet haben aber noch ansprechbar sein scheint nicht zu gehen und

2. die Betroffene Person kann nicht willentlich zwischen diesen beiden Zuständen wechseln …

Nun kann man annehmen, durch die Fähigkeit zur extremen Konzentration sei betroffene Person fähig, komplizierte Dinge zu tun oder zu erlernen, zum Beispiel Programmieren, aber:

Wie viele Menschen sind gute Programmierer oder Softwareingenieure, OHNE dass sie diese Störung bzw. Eigenart haben??

Also bei intensiverem Nachdenken:

es bleibt nichts Gutes übrig

Krieg mittels Migration?

Populäre / Populistische Autoren wie Oliver Janich

sagen, dass eigentlich längst Krieg ist – gegen die Völker Europas, zum Beispiel die Deutschen.

Aber wer ist eigentlich der Feind?

Jene Migranten, die oft in Form von Schläger-Trupps durch die Straßen ziehen, so dass in manche Stadtviertel nachts die Polizei sich nicht mehr hineintraut?

Die sind es, aber nicht nur. Und – sie haben nicht einmal eine klare Kommandostruktur.

Sondern, es wird – wie ich hiermit behaupte – Krieg geführt von ganz oben her. Durch Desinformation und Manipulation. So wird dafür gesorgt, dass Straftaten durch Personen mit orientalischem Migrationshintergrund nicht verfolgt werden.

Dass sie von der (Mainstream-) Presse (Printmedien, Funk, Fernsehen) nicht veröffentlicht werden, und wenn doch, unter Verschweigung der Herkunft der Täter.

Man google zum Beispiel nach „Stockholm-Syndrom“ auf Journalistenwatch …

Das ist ganz, ganz raffiniert.

So wie Abzugs-Schach

Nun ist Schach ein Spiel, es gelten Regeln. Zum Beispiel die Regel, dass ein Schach – also ein Angriff auf den König – angesagt werden muss.

In der Wirklichkeit gelten solche Regeln nicht

Eine unbedeutende gegnerische Figur in der Nähe macht eine Bewegung, sie zieht. Der eigentliche Angriff kommt von weit her. Von einem Läufer oder einer Dame beispielsweise, die weit weg steht. Und außerhalb des Schachbretts in der wirklichen Welt braucht so etwas nicht angesagt werden.

Eine mögliche Folge: der König sieht es nicht.

Die Folge: der König wird geschlagen

Mag sein, dass der Vergleich ein wenig hinkt.

Jedenfalls: so geht das.