QuadrigaCX

QuadrigaCX – Kryptowährungen sind deflationär!

Wie beim Gold wächst durch Mining die Menge ganz langsam an. Langsamer als die Menge aller Waren und Dienstleistungen.

Wenn es verloren geht:

Es ist nicht weg – es hat nur jemand anders

Bei den Kryptowährungen kommt noch etwas hinzu. Wenn mir unbemerkt eine Goldmünze aus der Tasche fällt, wird sehr bald jemand anders die aufheben und einstecken.

Bei Bitcoin oder Ethereum beispielsweise kann ein Passwort oder Schlüssel – etwa enthalten in einer json-Datei – unwiederbringlich weg sein.

Somit sind Ethereum, Bitcoin und Co. noch etwas mehr deflationär als das Gold.

Im vorliegenden Fall

hat der Betreiber der Exchange (Börse) QuadrigaCX den Schlüssel mit ins Grab genommen.

Betrug möchte ich hier einmal nicht unterstellen. Er hat – wie so viele Narzissten – einfach nicht damit gerechnet, dass er sterben könnte.

Im gegebenen Fall handelt es sich um das Passwort einer komplett verschlüsselten Festplatte eines Laptops.

Vermutlich kann das Passwort dieser Festplattenverschlüsselung durch

Brute Force

gefunden und somit alles wiederhergestellt werden.

Einen erheblichen Aufwand bedeutet es auf jeden Fall.

Fazit: bei Betrieb einer Cryptocurrency Exchange nicht das Passwort an vertrauenswürdiger Stelle zu hinterlegen, ist zumindest grob fahrlässig.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.