Mädchen angegriffen

Und keiner greift ein

Eingreifen ist auch riskant, wenn die angreifende Straßengang bzw. Gruppe groß ist – vier Menschen vielleicht. Und bei denen – vor allem wenn es arabisch aussehende Leute sind, sitzen bekanntlich die Fäuste und Messer recht locker.

Aber Notruf 110 und vielleicht ein, zwei mit dem Handy unauffällig geschossene Fotos sind eigentlich das mindeste.

Es gewinnt eben innerhalb der Menschen meistens die Feigheit und Bequemlichkeit. Und das ermuntert die Täter selbstverständlich, in den folgenden Tagen genau so weiter zu machen.

Die Quelle dazu:

https://www.nordbuzz.de/region-bremen-oldenburg/zwei-maedchen-oldenburg-jugendlichen-angegriffen-passanten-greifen-nicht-ein-schauen-weg-7444834.html

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.