Transaktionskosten einer Arbeitsstelle

Frau Stephanie Tsomakaeva fasst in ihrem Buch „Die Rolle des Integrationsbegleiters“ den Begriff der Integration noch viel weiter als sonst und meint auch viele ethnisch Deutsche sind eigentlich nicht integriert.

Zitat:

Das gilt auch für den Einzelnen. Heute braucht man Geld um arbeiten zu können. Wer nicht genügend Geld verdient, um den sozialen Ansprüchen der Arbeitsstelle das notwendige zu bezahlen, wie Essen, Wohnung, Kleidung usw., kann es sich auf die Dauer nicht leisten, die Arbeit zu machen.

Er muss sich um die Beschaffung kümmern, indem er zum Beispiel zum Jobcenter geht (das nur während der allgemeinen Arbeitszeiten geöffnet hat).

Auch für Geringverdiener ist der Aufwand, die für eine Arbeit notwendigen Dinge zu beschaffen und zu erledigen oft sozial so zeitaufwendig, dass für eine andere Arbeit kaum Zeit bleibt … Die Transaktionskosten um arbeiten gehen zu können sind höher als der Verdienst.

Zitat Ende, Hervorhebung hinzugefügt.

Da greift man sich an den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.